Die U17 Top auf dem Sprung in die Spitzengruppe


Zusammen mit dem Nachwuchs von Siders und Monthey betreibt der EHC Visp die Teams U15 Elit und U17 Top. Man will bis zum Ende der ersten Saisonhälfte zu den besten drei Romand-Teams gehören.


Bei den Teams von Valais-Wallis Future geht es um Ausbildung an der zunehmend enger werdenden Spitze. Die interkantonale Zusammenarbeit, an der sich lediglich die derzeitigen Verantwortlichen aus Martinach nicht beteiligen wollen, und wohl auch nicht beteiligen werden, ist zum Erfolgsmodellg eworden.


Zu dünn sind momentan die Kader auch im Oberwallis, dass man sich Alleingänge leisten könnte. Nicht was die Qualität betrifft, dünn aber, was die Anzahl der Spieler auf diesen oberen Stufen betrifft. Sehnsüchtig warten die Vereinsverantwortlichen auf den Effekt der Wiederbelebung der Mitgliederzahlen in Visp und der neuen Nachwuchsbewegung in Brig-Glis.


Die Pyramide ist unten schon enorm viel breiter geworden. Das wird sich in den kommenden Jahren auszahlen. Bis dahin helfen Geduld, und optimale Ausbildungsarbeit.


Masterround als Ziel

Nach dem Wechsel von Emanuel Tacchini als Headcoach zur U20 Top von Valais-Wallis Future übernahm Ueli Hofmann als neuer Teamverantwortlicher der U17 Top. Jérémie Vianin bleibt Assistent. Die sportlichen Zielsetzungen für die begonnen Saison sind anspruchsvoll, aber glasklar. Der Aufstieg in die Elit-Kategorie ist kein Thema, dafür aber die Teilnahme an der Masterround in der zweiten Saisonhälfte. Dazu muss man bis Ende Jahr zu drei besten Teams der Westschweizer Gruppe gehören. Die Belohnung sind viele spannende und lehrreiche Spiele gegen die Bestplatzierten der beiden anderen Regionalgruppen.


Dran an der Spitzengruppe

Nach einem etwas harzigen Start in die Saison mit zwei Auftaktniederlage scheint die Mannschaft von Ueli Hofmann ihren Rhythmus mittlerweile gefunden zu haben. Die letzten drei Spiele konnten klar gewonnen werden. Damit befindet man sich auf dem derzeit vierten Tabellenplatz und klopf tbereits bei der Spitzengruppe an. Am Samstag (15. Oktober) steigt das Kantonsderby gegen den HC Valais-Chablais. Mit einem Sieg gegen die Martinacher wäre man über dem Strich – und damit vollauf Kurs.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran ...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square